Amor copy © 2011 . Alle Rechte vorbehalten.

Amor

40x60cm, C-print, unique copy –

Amor,
Alt an Jahren,
Jung im Gemüt,
Wie durchhuscht er laut jubelnd
Wälder und Flur.
Er beherrscht sein Revier
Als ein Herzog der Lust;
Er wählt sich die Beute,
Er trifft sie ins Herz.

Die geschossenen Pfeile, sie reuen ihn nicht;
Er verkuppelt die Keime der Jugend;
Er schlägt mit den restlichen Pfeilen im Köcher
Den Takt zu ekstatischem Beischlaf
Der Liebenden, die er verwundet
Und deren Wunde nun brennt.

Des Amors Pfeile ‒ wer ihnen entkommt,
Genießt ein beschauliches Leben,
Doch wen sie getroffen; er wiegt sich in Schmerz,
In glückseligem Schmerz, der kein Leid kennt,
Im Schmerz seiner Wunde, mit Lust getränkt
Und gekühlt in der Quelle des Styx.

Und einmal gekühlt in der Quelle des Styx,
Erlischt die Lust in der Wunde.
Es keimen die Früchte, die Kinder der Lust
Und Amors nachfolgende Beute.


Further images from this cycle

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>